Dr. Norbert Mehlmer

Gruppenleiter für Systembiologie

Sprechzeiten: keine speziellen Zeiten

E-Mail: norbert.mehlmer@tum.de

Telefon: +49 (89) 289 13254 / 13252

Anschrift: Technische Universität München, Fakultät für Chemie, Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie (WSSB), Lichtenbergstraße 4, 85748 Garching

Raum: CH6, Raum 27540

ORCID

Forschungsschwerpunkte

Der Forschungsschwerpunkt soll verschiedene Aspekte der Systembiologie mit angewandter- und Grundlagenforschung und Biotechnologie verbinden. Dies erlaubt umfassende Einblicke in komplexe fermentative Prozesse und ermöglicht die Identifizierung von Engpässen bei rekombinanten und natürlichen Produktionsorganismen. Die Systembiologie ist eine Schlüsseltechnologie zum Verständnis und zur Vorhersage von Stoffwechselwegen, indem rekombinante Stoffwechselwege in zelluläre Prozesse eingepasst werden, die durch interne und externe Stimuli beeinflusst werden. Die umfassende Analyse von Stoffwechselströmen zusammen mit der Expressionsanalyse (Proteom und Transkriptom) ermöglicht die wissensbasierte Manipulation mikrobieller Wirte und die Gestaltung benutzerdefinierter mikrobieller Produktionsorganismen. In dieser Hinsicht möchten wir an der TUM unsere derzeitigen wissenschaftlichen Grenzen durch die Etablierung neuer Plattformorganismen erweitern. Im Rahmen der BMBF-Ausschreibung "Mikrobielle Biofabriken für die industrielle Bioökonomie - Neuartige Plattformorganismen für innovative Produkte und nachhaltige Bioprozesse" zielt das Projekt "OleoBuild" auf die Etablierung unerforschter pro- und eukaryotischer Mikroorganismen für die Produktion hydrophiler Verbindungen. Die nachhaltige biotechnologische Produktion dieser Verbindungen mit konventionellen mikrobiellen Produktionsplattformen ist aufgrund der geringen Toleranz dieser Organismen gegenüber erhöhten Konzentrationen der hydrophoben Verbindungen in ihrem extrazellulären oder intrazellulären Raum beschränkt. Entsprechende Mikroorganismen müssen daher die Fähigkeit besitzen, hydrophile Kompartimente als natürliche Senke bereitzustellen. Die Hauptherausforderungen in diesem Projekt werden die Etablierung neuer Stoffwechselwege durch Manipulation der endogenen Pfade mit rekombinanten Techniken und anschließende metabolische Optimierung sein. Im Projekt "BigPharm" werden ebenfalls Werkzeuge der Systembiologie genutzt um neu biokatalytische Synthesewege für die nachhaltige und skalierbare Produktion von Cannabinoiden zu entwickeln. 

Curriculum vitae

Jul. 2018 - heute Technische Universität München (Gruppenleiter, Habilitation)

  • Hauptthema: Synthetische Biotechnologie mit den Schwerpunkten Systembiologie und synthetischer Chassis Design, Prof. Brück
  • Projekte: OleoBuild, BigPharm und InViDetect

Apr. 2016 - Jun. 2018 Technische Universität München (Projektleiter und

  • Projekt: Neue Kunststoffe auf PHB-Basis, Prof. Brück

Dez. 2013 - März 2016 Technische Universität München (Postdoc, Projektleiter)

  • Projekt: Nachhaltige Produktion von neuen Bioinsektiziden, Prof. Brück

Feb. 2013 - März 2013 LMU München, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)

  • Projekt: Charakterisierung chloroplastischer Ca2+-bindender Proteine, Gruppe Prof. Vothknecht

Aug. 2012 - Jan. 2013 Universität Wien, Projektleiter (Postdoc)

  • Projekt: Identifizierung neuartiger Ca2+-Signalwege in Chloroplasten, Gruppe Prof. Weckwerth

Jul. 2011 - Feb. 2012 LMU München, Projektstipendium: Schrödinger-Postdoc-Stipendium (Postdoc)

  • Projekt: Identifizierung neuer Ca2+-Signalwege in Chloroplasten, Gruppe Prof. Vothknecht

Aug. 2010 - Jan. 2011 LMU München, wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc)

Projekt: Evaluierung und Etablierung von Ca2+-abhängigen Interaktionsnetzwerken mittels Protein-Mikroarrays, Gruppe Prof. Vothknecht.

Feb. 2009 - Jul. 2010 LMU München, wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)

  • Projekt: Generierung von transgenen AEQ-Reporterlinien, Gruppe Prof. Vothknecht

Nov. 2004 - Jan. 2009 Max F. Perutz-Laboratorien an der Universität Wien (PhD)

  • Projekt: Ca2+-abhängige Proteinkinasen in Arabidopsis thaliana, Gruppe Prof. Teige

Mai. 2004 - Jul. 2004 Universität Salzburg, wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Projekt: Strukturmodellierung der ribosomalen Proteine rpS6 und rpL10 [32], Gruppe Prof. Breitenbach-Koller

Nov. 2002 - Aug. 2003 Max-Planck-Institut für molekulare Genetik Berlin, MSc-Forschung (Diplomarbeit)

  • Projekt: Identifizierung von beta-Synuclein und gamma-Synuclein-interagierenden Proteinen, Abteilung für Vertebratengenomik (Prof. Lehrach), Gruppe Dr. Krobitsch