Prof. Fritz E. Kühn

 

Name: Fritz Elmar Kühn

Kontakt: fritz.kuehn@ch.tum.de

Ausbildung:

1985 Abitur
WS 1986/87 - SS 1991 Chemiestudium an der Technischen Universität München
  Vordiplom Nov. 1988.
Aug. 1991 - Nov. 1994: Diplomarbeit (Hauptdiplom Jan. 1992) und Promotion in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. W. A. Herrmann
Apr. 1995 - März 1996: Postdoctoral research associate an der Texas A & M University in College Station (USA) in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. F. A. Cotton
Apr. 1996 - Juli 2000: Habilitation am Lehrstuhl für Anorganische Chemie der TU München
Juni 2005 - März 2006: Kommissarischer Vertreter des Lehrstuhls für Anorganische Chemie der Technischen Universität München.
April - Nov. 2006: Principal Researcher am Instituto Technológico e Nuclear (ITN) in Sacavém bei Lissabon.
ab Dez. 2006: Professor für Molekulare Katalyse an der Technischen Universität Müchen TUM) in Garching b. München.
Okt. 2007 - Dez. 2015: Kommissarischer Vertreter des Lehrstuhls für Anorganische Chemie der Technischen Universität München.

Auszeichnungen und Stipendien:

1985: Preis der Rockermaier Stiftung für besondere Leistungen bei der Abiturprüfung
1991 - 1994: Promotionsstipendium der Hermann Schlosser Stiftung (DEGUSSA AG)
1995 - 1998: Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung
1999: Otto Roelen-Medaille der DECHEMA für die Entwicklung neuartiger Katalysatoren
2003: Hans Fischer Preis der Hans Fischer Gesellschaft
2008:

Gastprofessur an der National University of Singapore, Singapur

2012:

Science Award der Lianoning Provinz (China)

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften:

Seit 1999 Mitgliedschaft in der GdCH (Gesellschaft deutscher Chemiker)
Seit 2003 Miglied der ACS (American Chemical Society)
Seit März 2007 Auslandsbeauftragter der Chemieabteilung der TUM (CH-TUM)
Seit 2010 Dekan der Graduiertenschule der CH-TUM
Seit 2012 Vorstandsmitglied von TUM-Create (Singapur)
Seit 2012 Vorstandsmitglied der TUM Graduate School
Seit 2016 Studiendekan der CH-TUM

Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte:

- Katalytische Oxidationsreaktionen  
- Katalytische Hydrierung und Transferhydrierung sowie Hydrosilylierung  
- Heterogenisierung von homogenen Katalysatorsystemen  
- Medizinische Chemie  

 

Publikationen:

1) bis zum 30.07.2020 erschiene bzw. angenommene Arbeiten: 478
2) Gesamtzahl der Zitierungen bis 30.07.2020 (laut web of science*): 15.635
* (siehe isi1.isiknowledge.com/portal.cgi unter Kuhn FE)

H-Index: 62