Univ.-Prof. Dr. Klaus Köhler

     
Anschrift:
Professur für Anorganische Chemie
Department Chemie
Technische Universität München
Lichtenbergstraße 4
D-85748 Garching
Germany
  Raum: CH 36 111 (Chemiegebäude, 1. Stock)
     
  Telefon: +49 (0)89 289-13233
  Fax: +49 (0)89 289-13183
     
  E-Mail: klaus.koehler@tum.de
     

Lebenslauf

1980-1985                  
Chemiestudium, Universität Leipzig (Diplom 1985)
1985-1988
Doktorarbeit, Universität Leipzig (R. Kirmse/E. Hoyer)
"Electron Nuclear Double Resonance (ENDOR) und Electron Spin Echo Envelope Modulation (ESEEM) von Übergangsmetall-Komplexen"
1988-1990
Wissenschaftlicher Assistent, Fakultät für Chemie, Universität Leipzig
1990-1993
Universität Fribourg (Schweiz, A. von Zelewsky)
1993-1994
Eidgenössische Technische Hochschule, ETH Zürich (Schweiz, A. Baiker)
1994-1996
"Liebig-Stipendiat" (Fonds der Chemischen Industrie), Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin (R. Schlögl)
1996
Habilitation, Technische Universität Berlin
seit 1996
Professor für Anorganische Chemie (C3), Fakultät für Chemie, Technische Universität München
1999 - 2002
Kommissarischer Leiter des Instituts für Radiochemie der TU München
2005-2007
Studiendekan der Fakultät für Chemie der TU München
2008
"Otto Mønsted-Gastprofessur" an Dänemarks Technischer Universität, Kopenhagen (Danmarks Tekniske Universitet)